Beiträge von Strohschedl

    Hallo Leute
    truvalyd Fotos hab ich leider keine gemacht.
    Hab total drauf vergessen,die Demontage war a bisl hektisch.
    Mein Motor ist Lt.Fahrgestellnr. keinen Kettenmotor.
    (Fahrgestellnummer) Die 10. Ziffer muss ein Buchstabe sein.
    Alle 4. Köpfe getauscht,Preis 1060€ (heimischer Motorinstandsetzer)
    ASAM ist zu teuer
    Die Stösselstangen waren eingelaufen und wurden deshalb auch ausgetauscht,stkpreis5,30€,
    Leider ist beim tauschen der Leckölleitungen(gummischlauch bei Einspritzdüsen)eine Röhrchen durch biegen abgebrochen somit wurde eine neue Einspritzdüse fällig(274€). Bosch hat angeblich keine Ersazdüse?
    Blöderweise viel mir der Trick mit dem anders anstecken der Leckölleitung nicht ein(abgebrochenes ende ist die letzte düse) man muss nicht einmal die Düsen unterreinander tauschen nur die Schläuche anders anstecken sodas,das abgebrochen Ende am Schluss der Leitung ist und mit irgendwas zustopfen. (fast kein Druck drauf)


    Einbau der neuen Köpfe.
    Die Köpfe werden ohne eingedrehten Stehbolzen (auspuff,ansaug,klaviatur,) geliefert.
    WICHTIG!!!!
    Vorne gibt es Bohrungen für Glühstiftte, die werden mit den Schrauben der alten Köpfe verschlossen bitte VOR dem Einbau verschliesen.
    Ansaug-und Auspuffstehbolzen montieren.
    Beide Krümmer handfest anschrauben (NICHT fester die müssen sich noch etwas bewegen lassen).
    Köpfe auf gereinigten Motorblock legen,etwas Anheben und die Kopfdichtung drunterschieben.(2mann besser3)
    Kopfschrauben
    Zuerst die 14er Schrauben (rund um die Zylinder)mit den Beilagplatten (scheiben bzw gussteilen)vorsichtig handfest festziehen.
    WICHTIG:Vetildeckeldichtung auflegen (position der Unterlegscheiben)
    dann die anderen Kopfschrauben handfest reinschrauben.
    SO und jetzt kommt der 1. Durchgang der ZKSchrauben mit 30Nm,
    der wurde genau nach Kochrezept gemacht, (beipacktext des kopfherstellers).
    Das Kochrezept wurde mit anderen Servicemanuells verglichen und war ident.
    Ich weis jetzt das rezept nicht auswendig wurde aber hier im Forum schon mehrmals beschrieben.
    dann 2.Durchgang mit 70Grad
    alsdann wurde die Krümmerei soweit festgemacht(ohne Hosenrohr)
    3.Durchgang wieder mit 70 Grad
    anschliesend die kleine Ölleitung,Wasserkanal,Düsen,Glühstifft und der Thermoschalter am 3.Kopf,montiert.
    Als letztes wurden die Stehbolzen, die Klaviatur und der Ventildeckel montiert.
    Die Ventile kann man bei diesem Motor NICHT einstellen.
    Ich hoff es ist soweit alles klar
    grüsse Robert

    HallO Leute
    Heute war Stunde der Wahrheit
    Alle 4 Köpfe weisen feine Haarrisse in nähe der Vorkammer auf.
    bzw hat das Alu aufwölbungen.
    Die Vetilstösselstangen sehen bzw greifen sich an den Tragpunkten komisch an.(rauhe Oberfläche und unrund)
    Beim ersten Zylinder ist beim Steg zwischen den Ventilen eine hohle Metalkugel eingeprest. an der Grenze der beiden Metalle hat es ebenfalls eine Aufwölbung gegeben
    War dann bei einem Zylinderschleifer um Rat wegen der Stösselstangen,
    der meinte ,überarbeiten geht nicht wenn sie nicht zu teuer gib neue.
    Also uf zu AC Austrocar.das Stück kostet inkl Mwst 5,20€, gekauft.
    Bei Gespräch mit dem Schleifer gleich mal gefragt wie es aus sieht mit Zylinderköpfen und den ganzen Pipapo. Er machte mir ein gutes Angebot das ich nicht ablehnen durfte(1060Eureten) und morgen sind die Teile da.
    Leider war das ausbauen der Köpfe etwas mühselig.
    Ich konnte den freien Schrauber nicht überzeugen den Kopf mit der Krümmerei runterzunehem.
    Und die Krümmermuttern lösen war ein sehr gefinkelter Jop
    Starte ausbauen und sonst noch etliches:
    Ich hofhe das mir die Ãœberzeugungsarbeit gelingt das Teil vorher zusammen zu bauen.
    ich werd weiterberichten.
    Ach was ich noch schreiben wollte ist der Kilometerstand
    152 000km.
    grüsse Strohschedl

    Hallo Leute
    Bei meinen Radiodisplay ist das Licht ausgefallen.
    Ich hab das Radio ausgebaut und zerlegt weil ich zuerst dachte das eine Lampe kaput ist.
    Die Frequenzanzeige funktioniert also ich meine die Buchstaben.
    Leider muste ich feststellen das da nur eine Printplatte drinn ist und keine Lampe ich denke das man das Display tauschen könnte weis es allerdings nicht.
    Hat schon wer sowas gemacht?
    Bei DC hab ich noch nicht nachgefragt aber ich denke bei den Preisen die die haben krieg ich woanders ein neues Radio.
    grüsse Robert

    Hallo Leute
    Bei meinen Radiodisplay ist das Licht ausgefallen.
    Ich hab das Radio ausgebaut und zerlegt weil ich zuerst dachte das eine Lampe kaput ist.
    Die Frequenzanzeige funktioniert also ich meine die Buchstaben.
    Leider muste ich feststellen das da nur eine Printplatte drinn ist und keine Lampe ich denke das man das Display tauschen könnte weis es allerdings nicht.
    Hat schon wer sowas gemacht?
    Bei DC hab ich noch nicht nachgefragt aber ich denke bei den Preisen die die haben krieg ich woanders ein neues Radio.
    grüsse Robert

    Hallo Leute
    Ich hab dieses besagte klopfen auf der rechten seite,seit ca einem 1jahr
    nun bin ich gestern drauf gekommen das die Koppelstange auf der rechten Seite fertig ist(koppelstange-verbindung zwischen stabilisator und querlenker)
    Zuerst dachte ich auch an die Stabigummi und an die Domlager, aber die sind in Ordnung.
    die Koppelstangen sind schwierig zu kontrollieren da die Achse immer irgendwie verspannt ist.
    Ich hab nach den ersten Geräuschen sogar auf Rüttelplatten (TÜV-Freund) das Fahrwerk extra untersuchen lassen konnten aber nix finden.
    Ich werd mich mal morgen schlau machen ob es die Koppelstangen im Nachbau gibt und hier dann Laut geben.
    grüsse robert

    Hallo Leute
    Ich hab mir das mit dem Dichtmittel noch einmal überlegt und werde es nicht einfüllen.
    Montag Abend werrd ich die Köpfe mal demontieren und auf Risse überprüfen, sollten keine Risse erkennbar sein werd ich sie am Dienstag zum Motoreninstandsetzer bringen und planschleifen lassen.


    Jetzt stellt sich die Frage ob ich die Ventile auch gleich überarbeiten soll?


    Sollten Rissbildungen sein muss ich wohl neue Köpfe besorgen.
    Hat wer eine günstige Bezugsquelle?


    Im Netz hab ich den Asam, Michaelis motoren, und HotCar Parts gefunden
    leider sind die Firmen aller in Deutschland und sagen mir überhaupt nix.


    Ich bin noch immer ein bischen verwirrt ,das der Motor solche Kinderkranheiten hat? Wo der Ãœberall eingebaut ist oder war. tststs...


    @ Elmar
    Lt Beschreibeung haben die Motoren(vor95) ein Stirnradgetriebe.Da es Props mit dem Rädern gab (Bertinax) ist auf Kette umgebaut worden und jetzt gibts wieder Stirnräder? Weist du was näheres?


    @All
    Wie sieht es mit der Dicke der Kopfdichtung aus.
    Es werden 3 verschiede dicken angeführt.
    Ich denke das es was mit der Leistung zu tun hat
    Je dünner desto mehr Verdichtung (mehr Leistung) denn die Leistungs angaben der Motoren sind verschieden (Alfa,Ford,etc.etc.)


    So jetzt hab ich nach dem Essen den Faden verloren und weis nimmer was ich noch alles schreiben wollte.
    grüsse robert

    Hallo Elmar
    Danke erstmal
    Wie kommst auf südlich?
    eher östlich hehe
    Komm erst jetzt dazu, zu antworten hab in Firma noch kein netz
    aber ich arbeite dran
    Den Simmering hät ich sowiso wechseln müssen,der saftelt leicht.
    Bin ein bischen verunsichert
    war heute beim Mechaniker,der meinte einfach ausgedrückt ,
    probiers mal mit Kühlerdichtmittel
    Ich wer noch mal das Auto studieren dann werma sehn was ich machen werd

    Hallo Leute
    Zuerst möcht ich alle hier begrüssen
    Als newbee hat man´s natürlich schwer werd mich aber bemühen das sich das ändert. Ich les hier schon seit ca 3 Wochen herum und hab mich nun zur Regiestrierung entschlossen da meine schwarzer Reisender mänchen macht dem ich alleine nicht mehr Herr werde.


    Also folgendes Problem
    Vor ca 2 Wochen bemekte ich eine massive Lacke nach Abstellen des Autos
    bzw tropfte es auf der rechten Seite.
    Bei näherer Begutachtung wurde der Wasseraustritt bei der Wasserpumpe festgestellt.
    Nach dem Tausch der WaPu war vorerst Schluss mit Wasserverlust.
    Allerding bemerkte ich einen leichten Druck in den Wasserschläuchen
    Ich hab damals schon Zweifel gehabt das die Kopfdichtung in Ordnung blieb
    leider hab ich nicht die Messmethoden zur Verfügung(Abgas messen im Kühlwasser)
    So und jetzt ist es soweit das die schwarze Diva ein Temparaturproblem gekriegt hat
    der Temperturanzeiger stand Senkrecht und das Pipserl fing an zu Quietschen no na. Wie immer natürlich im Stau.
    Nach Ende des Stau´s (ca 10min) konnte bzw musste ich ca 3l Wasser nachfühlen und bemerkte ein blubbern im Ausgleichsgefäss
    was auf eine beschädigte Zylinderkopfdichtung hinweist.
    Allerdings könnte ,nach Studie dieses Forums, auch ein Zylinderkopf Risse haben(die VM Motoren sind scheinbar berühmt dafür)
    Daher meine Frage
    1.Wie kann ich feststellen ob nur die Dichtung beschädigt ist?
    2. Sollte einer der Köpfe kaput sein.Wo krieg ich welche?
    kann man die einzeln tauschen?
    3, Wie schauts mit einer Ventilgrundeinstellung?
    4. Drehmoment der Kopfschrauben? Oder das "Wie ist es Richtig"
    die Meinungen Differenzieren ziemlich.
    für div. Links wär ich sehr Dankbar


    Und so neben bei sollte ich Kupplung und vordere Stossdämpfer auch noch tauschen.
    Aber das ist ein anderes Thema.
    ich dank vorerst einmal für eure Tips
    grüsse aus Wien
    Strohschedl