Beiträge von saaxx

    hallo zusammen,


    mein Grand Voyager 2.5 CRD LE - Erstzulassung 04/02 hat nun 100.500km oben und ein Chrysler Händler hat mich gewarnt, ich solle den Zahnriemen wechseln lassen.


    Heute hab ich mir ein Zweitangebot eingeholt und dieser Mechaniker hat mich wieder nach hause geschickt mit der info: das auto hat keinen zahnriemen, sondern eine steuerkette - fahren sie ruhig weiter, der braucht kein service......


    was stimmt den nun?
    bitte hilfe.
    danke

    hallo voyianer!


    so, auto klopft nimma - :67:


    habe das auto heute in die werkstatt gestellt und nach einer stunde bin ich wieder von dannen gezogen.... kosten: €34,30 inkl. steuer.
    es waren tatsächlich die stabigummis, obwohl der meister nach der ersten probefahrt auch gemeint hat, dass das wohl eher die koppelstangen und nicht der stabigummi ist.


    gummis getauscht und nochmals gefahren. über alles drüber was so geht - jede schwelle, kanaldeckeln usw... und?? NIX MEHR - alles bestens.
    gummis waren aber nicht spröde. ich denke es lag an einem materialfehler, da der gummi innenseitig kleine dellen hat, also uneben ist und ich kann mich nicht erklären wie eine abnützung ihnen möglich ist, wenn der gummi mit einer schelle auf eine "glatte" stange befestigt ist.
    mit dem meister streiten, wollt ich nicht, daher hin oder her, ich bin glücklich, dass ich so billig davongekommen bin und mir nicht mal die finger schmutzig gemacht hab.


    danke für die tollen ratschläge!
    so long...
    manuela

    hallo alex und torsten!


    vielen dank für die info.


    Alex. die querlenker habe ich machen lassen, weil der öamtc im bericht geschrieben hat, dass diese gewechselt gehören (eben wegen dem klopfen) das hat mir eine stange geld gekostet und dem öamtc eine ziemliche beschwerde. in zukunft hat es dieser eine typ vom öamtc mit mir nicht leicht. ich glaube, ich bleibe ihm nach dieser bescherde gut in erinnerung.
    is doch eine frechheit was in einen TÃœV-bericht zu schreiben und das nur basierend auf vermutungen!


    gut, also koppelstangen (sind das die spurstangen?) könnten es also noch eher als die stabigummis sein. ok - das sollte doch leicht von einer chryslerwerkstätte zu machen sein und zwar nicht sonderlich teuer.


    ich halt euch auf dem laufenden und falls noch jemanden etwas einfällt, dann wäre ich für jede antwort dankbar.


    ich liebe mein auto, aber dieses "weh-weh" zerrt an meinen nerven!


    liebe grüsse
    manuela

    guten morgen liebe voyianer,


    zunächst muss ich sagen, dass ich mechanisch überhaupt keinen dunst habe, daher werden für viele von euch meine fragen wahrscheinlich doof sein.
    daher bitte nicht gleich steinigen, wenn ich so manches nicht verstehe.


    ich liebe meinen voyi und es war schon lange mein traumauto. ich selbst wohne in österreich und habe mir meinen voyi aus hamburg diesen sommer geholt.
    nach langem hin und her hab ich das auto auch in österreich zugelassen bekommen. die österreichischen behörden sind da seeeehr eigen....aber das ist eine andere geschichte.


    zum problem:
    nun, nach ein, zwei tagen in meinem besitz bemerkte man ein klopfen, dass zu anfang nur der fahrer selbst über die pedale bemerkt hat. das klopfen war immer immer zu "spüren", wenn man über schwellen oder unebenheiten auf der strasse gefahren ist.
    mittlerweile ist das klopfen bereits so ausgeprägt, dass man das auch ganz gut als beifahrer mitbekommt. man hört es bereits.


    der öamtc (in D = ADAC) hat mir damals eingeredet, dass der rechte querlenker ausgeschlagen ist und getauscht gehört, das habe ich um viel geld machen lassen, aber völlig umsonst. DANACH hat mir die werkstatt gesagt, dass hätte garnicht gemacht gehört.

    mittlerweiler bin ich daraufgekommen, dass das klopfen auch bei sehr schnellem links und rechts lenken, um das auto ins wanken zu bekommen, zu hören ist. daraufhin meinte mein schwager, dass das die stabigummis wären - keine ahnung....


    jetzt wollt ich euch nach eurer meinung fragen. bitte um hilfe.


    danke! ganz lieb
    manuela