Mini-Kat für 2,5TD mit Oxi-Kat ab Werk?

  • Hallo,


    ich fahre einen ES 2,5TD gebaut im Dez. 1994. Mittlerweile problemlose 330tkm, ich bin also mit dem Auto sehr zufrieden und würde es gern noch über die erste Stufe der Feinstaub-Hysterie retten. Für eine rote Plakette muss möglichst preiswert Euro2 erreicht werden.
    Dazu gibt es jetzt diese Mini-Kats z.B von Oberland-Mangold. Kaufen kann man die u.a da: http://www.hotcarparts.de/section/euro2-chrysler-jeep.html Bei diesen MiniKats ist immer die Rede von einem schon vorhandenen Oxi-Kat als Vorausetzung. Wenn ich nun unter meinen Voyager schaue sehe ich nur den Mittelschalldämpfer und nichts was nach Oxi-kat aussieht. TSN 453 und ABE stimmen aber mit der Beschreibung des Kats überein, also müsste der Kat passen.
    Bei Chrysler selbst wußte man erst nichts und war sich dann sicher, daß es beim ES keinen Oxi-Kat gab.
    Jetzt bin ich etwas ratlos.


    Hat hier jemand so einen Mini-Kat verbaut oder einen erkennbaren (Werk-)Oxikat in seinen Voyager ES?



    Schöne Grüße,


    Benjamin

  • Hallo Jürgen,


    der Kat ist derselbe wie in meinen Link. Das Bildchen ist von Oberland und die sagen es sei ein Haupt-Kat nötig.
    Wie gesagt: ABE/TSN stimmt überein, der Motorkennbuchstabe ist mir aber schleierhaft. Imho sollte der eher so aussehen HR425CLI. Es könnte sein das der von Dir/hotcarparts genannte Motorcode von Chrysler ist, "HR" ist jedenfalls eine Motorenserie von VM-Motori. Kann das jemand Umschlüsseln?



    Gruß


    Benjamin

  • Hi, das Prob ist, die Verlangen für die Eintragung der MINI-Kat einen Vorkat. Ich kenn aber nur Fahrzeuge die einen EURO2 Vorkat nachgerüstet haben. Wenn der MINI-Kat allein reichen würde, wäre das ne Feine Sache! Kostet nur so ca 90Teuronen. Wäre also eine etwas Bescheuerte Angelegenheit, sich der Vorkat(ca. 450Euro) einzubauen der ja schon EURO2 bringt und dann den MINI-Kat auch noch reinzubasteln. Irgendwie könnte das nur für Fahrzeuge sein die schon länger nen Vorkat drinne haben der nur EURO1 bringt. Da kenn ich aber keines. Mit dem Motorcode: Du wirst den 09B drinne haben. Ist der Motor der von Anfang an im ES reingebastelt wurde. Den hab ich auch drinn("nachgerüstet" ) Aber die Anderen sind eigentlich Baugleich, nur etwas übearbeitet. z.B. verbesserte Köpfe mit 2 Stehbolzen für die Kipphebelböcke etc. Am besten mal direkt bei Oberland-Mangold anrufen und nach nem Techniker fragen. Von einem OXI-Kat hat damals noch keiner was Gewusst. Da war ja der KAT für Benziner noch nicht mal überall Serie!!! Wäre natürlich schon ne Tolle Sachen wenn der MINI-Kat reichen würde.

  • Hallo Elmar,


    das Auto hat ab Werk EURO1 ohne KAT, Abgasschlüsselnr 18. Eigentlich könnte es dem Mini-Kat ja egal sein wie Euro1 erreicht wird.
    Aber mal etwas anders betrachtet: ABE und Schlüsselnr stimmen überein mit dem was Oberland-Mangold sagt, hotcarparts meint das geht auch ohne Vor-Kat. Die bauen das Teil auch ein und stempeln wohl auch das Papier fürs FA ab.
    Mal schauen Wiebaden ist ja nicht unrreichbar vön Köln aus.


    Leider fängt gerade die rechte Antriebswelle oder das Radlager an Geräusche zu machen...
    Das geht erstmal vor.


    Gruß,
    Benjamin

  • UPDATE:


    Hallo,


    ich hab seit heute so einen Mini-Kat von Walker (erheblich preiswerter als der von Oberland-Mangold) eingetragen und damit EURO2. :) Die Eintragung war bei einer GTÜ-Prüfstelle kein Problem, da im Gutachten nichts von einen Hauptkat steht und Motorcode, ABE etc. stimmen mit dem Gutachten überein. Der ganze Spaß hat knapp 200€ gekostet (Kat + Eintragung + Änderung der Fahrzeugpapiere) Den Kat habe ich selbst eingebaut, ist simpel, aber auch wenn man den Kat einbauen läßt sollte sich die Geschichte in weniger als 1 Jahr amortisieren.


    Schöne Grüße,


    Benjamin

  • Moin,


    hier gibt es das Teil für 69,95 Euronen: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAP…iewItem&item=150159197653


    Was ich jetzt nicht verstehe: Wieso TÜV-Vorführung? Die meisten Anbieter schreiben von einer ABE (OK, die schreiben auch was vom Vor-Kat...) .


    Für mich liest sich das jetzt fast so wie: kaufen, Papiere ans Finanzamt schicken - Thema durch . Einbauen hat eigentlich Zeit bis zur nächsten AU :D Aber wir sind ja in Deutschland ;(


    Oder ist eine AU nach Einbau erforderlich? Erzähl mal, Bensen, was so abgeht, ich hab auch gerade so einen Brief vom Finanzamt gekriegt, also, ich glaub ja, die wollen mein Auto kaufen oder so 8o


    Beste Grüße


    El

  • Zitat

    Original von El Ringo
    ...Wieso TÜV-Vorführung? Die meisten Anbieter schreiben von einer ABE


    Ich denke mal, das ist so:


    - Selbsteinbau --> Vorführung beim TÜV
    - Einbau durch Werkstatt --> Bestätigung durch Werkstatt


    Die ABE ist Grundlage für den Eintrag in die Fahrzeugpapiere, d.h. da steht drin, welchen Text die auf dem StVA eintragen müssen.


    AU beim Minikat weiß ich nicht, bei KLR auf jeden Fall erforderlich (denke mal, beim Minikat dann auch )


    Ist jedenfalls beim Einbau eines KLR so und sollte für den Minikat nicht anders sein, sonst könnte man ja wirklich nur umschreiben lassen und der KLR / Minikat bleibt in der Schublade :D


    Gruß Raik

    92er ES 3.3 LE Euro2 *black cherry=M9* seit 1999 / 335.000 km
    96er NS/GS 3.8 LE FWD Euro2 2.61t *candy apple red=H2* seit 2004 / 307.000 km
    beide verschrottet 04/2012

    Einmal editiert, zuletzt von AmiVanFan ()

  • Hallo,


    Raik hat recht: Entweder von einer AU-berechtigten Werkstatt einbauen lassen, dann geht es über die ABE und Einbaubestätigung vom Lieferanten/Hersteller oder selbst einbauen und eintragen lassen (auf Grundlage der ABE).


    Eine AU muss vor und nach dem Einbau durchgeführt werden, steht so im Gutachten, praktisch war es eine nach dem Einbau. Gegebenenfalls an das Sachverständnis des Prüfers appellieren. (Der Kat ändert eh nix an der Trübung)


    Also läuft das ganze so: Kat kaufen, 76€, 4 cm aus dem Auspuffrohr vorm Mittelschalldämpfer flexen, Kat reinstecken, (optional Auspuffanlage aufhübschen: Endrohr so lange schweißen, bis nur ein (60 mm) Loch übrig ist, Haltegummis ersetzen (25€)) , ab zum TÜV, DEKRA, etc, Eintragung und AU (69€), ab zur Zulassungsstelle Fahrzeugpapiere ändern lassen, 20€ (inkl. neuer EU-Papiere). Die Zulassungstelle sollte dann das Finanzamt benachrichtigen.


    Der Kat ist übrigens das Ebay-Teil.


    Gruß,


    Benjamin

  • Moin,


    Danke für die Infos!


    Zum Thema des Einbaus "nach dem vorhandenen Kat" hat mir der Lieferant folgende Info geschickt:


    " habe beim Hersteller nachgefragt und folgende Antwort bekommen:


    Das Fahrzeug hält wohl schon ohne serienmäßigen Katalysator die Euro 1 Norm ein. Der Minikat verstärkt die katalytische Wirkung und somit erreicht das Fahrzeug die Euro 2 Norm. Der Einbauort ist in diesem Fall vor dem Mittelschalldämpfer zu wählen, also in dessen Eingangsrohr, da dort die katalytische Wirkung am größten ist...


    Zu dem Beschreibungstext ist zu sagen, das wir den Herstellertext übernehmen und somit leider Fehler auftreten können."


    Wäre das auch geklärt!


    @ Bensen :
    > optional Auspuffanlage aufhübschen: Endrohr so lange schweißen, bis > nur ein (60 mm) Loch übrig ist, Haltegummis ersetzen (25€)

    Wie jetzt? Ich denke, vorm Mittelschalldämpfer?


    LG


    El

  • Hallo,


    >Zu dem Beschreibungstext ist zu sagen, das wir den Herstellertext übernehmen und somit leider Fehler >auftreten können


    Solche "Fehler" gibt es auch im Gutachten/ABE: Die abgedruckte Einbauvorschrift ist die vom Benziner-Minikat, das ist auch die einzge Stelle, wo dann was vom Hauptkat steht. Am Besten vorab einmal mit dem Prüfer reden.



    >Wie jetzt? Ich denke, vorm Mittelschalldämpfer?


    Klar kommt der Kat vor den Mittelschalldämpfer, aber Rostloch im Endrohr und angrissene Haltegrummis sind nunmal schlecht für die AU, das sieht der Prüfer nicht gern. Diese Aktion hatte also nichts direkt mit dem Kat zutun, der wird einfach über zwei Klemmen fixiert, aber mit dem halbabgerosteten Endrohr und den miesen Gummis gibt es eben keine AU.


    Gruß,


    Benjamin

  • Moin,


    da ja der TÜV/AU-Termin für meinen Voyi ansteht, wollte ich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und noch vorher einen Mini-Kat nachrüsten und gleich mit abnehmen lassen.


    Nimmst Du was Gutes, hab ich gedacht und den Oberland-Mangold Minikat erstanden. Heute unterm Auto dann der Hammer: Das Ding paßt nicht!


    Laut dem Aufdruck auf der Verpackung sowie der Auskunft auf der OM-Website ist für meinen Voyi mit der KBA-Nummer 1004 453 der Mini-Kat Best. Nr. 120.155 erforderlich. In der beiliegenden Einbauanleitung ist allerdings der Typ 120.160 angegeben. Ein Nachmessen an der Abgasanlage ergab dann auch einen erforderlichen Durchmesser von 60 mm.


    Ich habe OM gleich angeschrieben, auf den Fehler aufmerksam gemacht und um die Lieferung des richtigen Mini-Kat gebeten.


    Beste Grüße


    El

  • Moin,


    das ist vielleicht eine Sch...firma! Auf meine Mail hat Oberland Mangold überhaupt nicht reagiert. Dann hab ich angerufen und mit einer Frau Albl gesprochen, die mich ziemlich abblitzen lassen hat. Angeblich hätten sie einen Voyi mit 55mm Abgasanalge prüfen lassen, das alles sei so richtig und außerdem seien die Angaben ja sowieso alle ohne Gewähr...
    Und warum steht dann in der Montageanleitung die richtige Nummer für den beim Voyi zu verwendenden Kat? Umtauschen wollen sie meinen Kat auch nicht, den müßte ich an den Verkäufer zurückgeben und der soll das dann mit Oberland Mangold klären.


    Dem ist das aber ziemlich egal, der sagt, Du hast bei mir einen OM-Minikat 120.155 bestellt, den hast Du auch gekriegt - und einen aufgerissenen Karton nehme ich nicht zurück, ich hab nichts falsch gemacht, wenn auf dem Karton was Verkehrtes draufsteht, mußt Du das mit Oberland Mangold klären - und so sehe ich das eigentlich auch!


    Also habe ich mir inzwischen noch einen Minikat bestellt, 120.160 ist die richtige Nummer, übers Internet sind die Dinger ja gottseidank nicht so schweineteuer wie bei OM (167.23 € zzgl. MwSt wollen die haben).


    Normalerweise könnten die mich ja mal kreuzweise nach der Aktion, aber qualitativ ist das Teil nun mal um Längen besser als die Produkte der Mitbewerber, nicht nur so'ne geschlitzte One-Shot-Hülse wie bei Walker beispielsweise, die Du beim nächsten Auspuff gleich mit entsorgen kannst


    Den zu mini geratenen ersten Minikat hab ich bei ibäh eingestellt, der soll ja auch noch bei BMW, Mercedes, Ford, Volvo und Peugeot passen - wenn's klappt, war es eine Null-von-Null-Nummer.


    Schaun mer mal. Angepißt bin ich aber immer noch. Da machst Du die Typen auf einen Fehler aufmerksam und bist dann hinterher auch noch selber der Arsch, die falschen Angaben stehen immer noch ganz genauso falsch auf der Oberland-Mangold-Homepage - sehr endkundenbezogenes Denken, wirklich!


    Aber vermutlich bin ich ja mal wieder der erste, den so einen Kat von dieser Drecksfirma selber montieren wollte - Werkstätten kennen vermutlich die OM-Nomenklatura (.150 = 50 mm Außendurchmesser, .155 = 55 mm und .160 = 60 mm) und bestellen entsprechend - und wenns doch mal nicht paßt, ist OM bestimmt wesentlich kulanter als in meinem Fall . Ich kauf da ja bestimmt nicht öfter.....


    Soviel erstmal zur Information für alle, die sich auch mit dem Gedanken an eine Nachrüstung befassen!


    Liebe Grüße


    El