Kaltlaufregelsystem

  • Hallo Jürgen!


    Danke für den prompten Kommentar und der Mühe für die Bilder. Wenn ich das richtig betrachte, sind die Nullen für den Typ des Fahrzeugs erhalten geblieben und nur die Schadstoffklasse wurde geändert. Natürlich das Wichtigste!


    Ich hatte mit meiner Zulassungsstelle telefoniert und da sagte man mir, dass es erforderlich ist, genullte Importe erst einem Typschlüssel zuzuordnen, damit festgestellt werden kann, ob die KLR auch zulässig ist. Aber es scheint ja auch so zu gehen.


    Einige hier im Forum haben auch berichtet, dass das genullte kein Problem war. Übrigen habe ich als Herstellerschlüssel 1004 stehen. Du hast immer noch die alten Papiere und keinen neuen Brief und Zulassung bekommen? Mir sagte man, die machen heute nichts mehr handschriftlich und es wird Teil 1+2 neu ausgestellt - macht natürlich wieder ordentliche Kosten aus. Könntest Du vielleicht noch in Stichpunkten den bürokratischen Ablauf schildern, vom Umbau bis zur Umschreibung!?
    ABE oder Teilegutachten, TÃœV oder Werkstatt oder beides ?


    Vielen Dank nochmal!


    Gruß Stefan

  • Hallo Steffan,
    es gibt 2 Möglichkeiten, entweder einen KLR kaufen, dabei ist dann eine Einbauanleitung, ein Teilegutachten und ein Katalysatorfunktiondtest. Nun baust du selber oder läßt den KLR in einer Werkstatt einbauen. Die füllen dann den Funktionstest aus und unterschreiben, dann fährst du mit dem Wisch zum StVA und läßst dir dort einen neuen Schein Teil 2 ausstellen. Das StVA informiert das Finanzamt und du erhälst einen neuen Steuerbescheid über 202 € jährlich, oder aber du mailst mir deine Telefonnummer mit Zeitangabe wann ich zurück rufen kann. Uhrzeit bitte ab 18:00 Uhr, weil ich dann meistens zu Hause bin.
    So und nun viel Spaß
    Jürgen
    hier nochmal ein Link

  • Hallo Jürgen ! Und nochmals, vielen Dank! Soweit ist mir schon alles klar. Ich hoffe bloß, das die Zulassungsstelle keine Zicken macht. Insbesondere mit dem genullten Eintrag bzw. nicht vorhandener Typisierung. Soweit ich das hier nachlesen konnte, haben da schon einige stressige Erfahrungen gemacht. Ich habe da allerdings eine Werkstatt, die besorgt mir die KLR und kann mir dann die nötige Bescheinigung ausstellen, da die auch AU machen. Aber Du hast ja auch mit den Nullen den Eintrag bekommen, dass werde ich evt. als Argument nehmen, wenn es Probleme damit gibt. Wäre es in Ordnung, wenn ich Deine Briefkopie zur Not benutzen kann? Ich find es toll, dass Alex schon 'mal nachgeschaut hat und 'man die grüne Plakette bekommt. Ich wohne hier in Berlin sehr zentrumnah 5 Minuten vom Kurfürstendamm, also falls Fahrverbot für gelb und rot, bin ich auf der sicheren Seite mit D3. Also folgende Schlüssel bekommen eine grüne Plakette: 14, 16, 18-70, 71-74

  • Zitat

    Original von YOSH
    Hallo Jürgen !


    Wäre es in Ordnung, wenn ich Deine Briefkopie zur Not benutzen kann?


    Gruß Stefan


    Hallo Stefan,
    natürkich kannst du ihn benutzen, habe ihn ja deswegen ins Netz gestellt.
    Viel Erfolg
    Jürgen

  • Hallo Alex !


    Du hast recht, ist mir auch schon aufgefallen. Entweder haben die noch keine Idee, welche Schlüssel die da eintragen wollen oder es ist schlichtweg eine unvollständige Tabelle. Es kursieren diverse Tabellen im Netz, versuchs mal beim Kraftfahrtbundesamt, da wirst Du sicher fündig.


    MfG Stefan

  • Hab auch vor 2 Monaten nen Kaltlaufregler eingebaut. Den gibt's auch bei ebay für ca. 269,-€ nur sollte man drauf achten, daß er die Leerlaufdrehzahl nicht ändert und vor allem daß es gleich ne ABE dazu gibt - soviel zur Vorbereitung,


    nun zum Einbau: is so super einfach, daß ich es mit Taschenlampe gleich abends am Straßenrand gemacht hab (30Min waren geplant, 2 Stunden hat's dann doch gedauert, weil ich's halt schön machen wollte).


    1. das Teil auf den rechten Kotflügel im Motorraum anschrauben


    2. Unterdruckschlauch ab (Bilder folgen) und T-Stück dran und den KLR-Schlauch mit Ventil irgendwohin verlegen,


    3. die 4 Kabel anklemmen, dafür gibt's aber einfache Klemmen (muß man nur aufpassen, daß man das Originalkabel nicht durchschneidet), das sind im einzelnen 12V-Versorgung, Masse, 1x an Lambdasonde (schwarz) und 1x an Kühlwassertemperaturfühler,


    4. alles hübsch ordentlich verlegen und zusammenstöpseln


    5. erstma fertig , jetzt der bürokratische Teil :67:


    6. So, nun ab zur nächsten Tankstelle, die ne AU machen kann und wenn möglich auch KLR'S einbaut. Hatte ich im Vorfeld schon eine gefunden aber wie alle KLR-Umrüster-Werkstätten hatte auch deren KLR-Hersteller den 3,3L Voyager nicht im Programm, eingebaut hätten die mir das ebay-Teil aber auch so. Naja, das war nun schon drin also brauchte ich nur ne entsprechende AU, die die nötigen Werte nachweist und vor allem, das ist das WICHTIGSTE: den ausgefüllten und unterschriebenen Änderungsantrag für die Zulassungsstelle. Hat lediglich die AU gekostet, ca. 40 € oder so.


    7. Fahrzeugbrief, Fahrzeugschein, ausgefüllten Änderungsantrag und die ABE des KLR schnappen und ab zur Zulassungsstelle, 11,50€ auf'n Tisch legen und fertig, nu hat er EURO 2 :71:


    WICHTIGER HINWEIS: Die KFZ-Steuer ändert sich rückwirkend ab dem Tag des Einbaus des KLRs, das Datum dazu steht auf dem Änderungsantrag. Also kann man sich auch mit Punkt 7 ein wenig Zeit lassen und erstmal ordentlich Erfolgsbier trinken, ausnüchtern und nochma drüber schlafen...


    PS: die genauen Kosten such ich nochma raus und setze die dann hier rein


    Den Verkäufer bei ebay auch, denn der war echt preiswert, die Einbauanleitung mit farbigen Detailfotos, die Papiere (grad wegen der ABE, damit man sich den TÜV spart) vollständig und der KLR arbeitet ohne Leerlaufdrehzahlerhöhung oder Änderungen im Spritverbrauch - einfach so als wär er nicht da.

  • Hi,
    Also meinen KLR habe ich für inkl. 185,-Euro ersteigert. Der Einbau ging schnell und anschließend hin zu meiner langjährigen Lieblingswerkstatt. Der Chef hat mir den Einbau auf dem Datenblatt kostenlos bestätigt, aber noch mal nachgefragt, ob ich ihn auch wirklich eingebaut habe... ;) ...
    denn das Datenblatt war eine Kopie und er meinte das könne Probleme geben bei der Zulassungsstelle. Dem war aber nicht so und somit ist alles bei knapp 200,- geblieben.


    Ich nehme mal an, das der ebay Verkäufer das Teil gekauft hat, aber nicht eingebaut, sondern nur mit ausgefüllten Blatt zum Amt ist. Würde ich aber keinem empfehlen, den das ist Steuerhinterziehung und die Strafen sind nicht ohne....!


    Gruß
    Pierre

  • @ Olbi
    ...also wenn Dein KLR die Leerlaufdrehzahl nicht verändert, dann ist er ohne Funktion. Denn der KLR soll wie sein Name schon sagt, in der Warmlaufphase des Motors das Gemisch abmagern und somit den Schadstoffausstoß verringern, was zwangsläufig zu einer Erhöhung der Leerlaufdrehzahl in der Warmlauphase führt. Wenn der Motor dann Betriebstemperatur hat soll sich das System abschalten.
    Deswegen wozu eine ASU? Die ASU kann nur bei Betriebswarmen Motor durchgeführt werden, da hat sich der KLR aber schon abgeschalten, also ist an den ASU-Werten nicht erkennbar, ob ein KLR instaliert ist.

  • Selbiges meinte auch der Werkstatt-Hoschi, weil's wohl auch bei seinen KLR'S so funktioniert. Die AU zum Testen des KLR hat er aber bei kaltem Motor durchgeführt, um eben die Funktion zu testen. In den Unterlagen des KLR's gab es da auch entsprechende Anweisungen zur Durchführung.


    Ich mußte ihm also den Wagen morgens vorbei bringen, mittags hat er dann gemessen und beim Abholen war er selbst überrascht, das es anscheinend wohl auch ohne Leerlauferhöhung geht - die Funktion ist also definitiv nachgewiesen! Er hat jedenfalls - weil selbst neugierig - meinen Einbau nochma überprüft und kam auch zum Ergebnis, daß es gemäß Anleitung alles ok is ... was soll ich also da sagen, hab ja keinen Plan, wie und was genau mein Teil nu regelt ... die Leerlaufdrehzahl ist's jedenfalls nich und am Spritverbrauch läßt sich nix erkennen.


    Ich vermute mal, daß die Kühlwassertemperatur gemessen wird und dann über den Anschluß an der Lambdasonde dort der Meßwert beeinflußt wird, damit die Motorsteuerung selbst nachregelt bzw. Abgasrückführung veranlaßt? Soweit ist mir daß zumindest noch plausibel aber diesen Schlauch mit Ventil, der hinten am Vakkumsystem angeklemmt wird (oder ist das gar was anderes), kann ich mir überhaupt nicht erklären. Ist aber bei meinem 3,0L Baron auch so angeschlossen (soweit ich mich zumindest erinner).