Voyager 3.3 RG (awd) höherlegen...aber wie?

  • Hallo zusammen,
    welche Möglichkeiten gibt es den Voyi RG an der VA höher zu bekommen?
    Wieviel höher legung ist machbar? 3-5cm wären super (wegen Camping und den oft schlechten/unebenen Wegen dort).
    Die HA wird demnächst über HighJacker angehoben (auf Grund des Gastanks und der oft hohen Bordsteine in HH sowie Camping).


    Ich würde mich über Tipps/Links/Ideen sehr freuen :-)


    MfG icke

  • Sei gegrüßt großer Camper ,
    wenn du mit dem gedanken spielst von wegen HA höherlegen lass dir gesagt sein das es bei unseren Fahrzeugen verboten ist einfach aufzubocken ( auch vom Hersteller lt. Auskunft Chrysler Amerika ) undzwar weil durch Luftfedern die HA nach belieben verstellt werden kann und somit eine dauerhaft feststehende Bremswirkung aufgrund des ALB-gestänges nicht gewährleistet wird , was ein erlöschen der BE und des Versicherungsschutzes zur folge hat und dementsprechend in Unfallfall eine Anzeige wegen gefährlichem Eingriff in den Strassenverkehr zur Folge haben kann da die Bremsen immer eine falsche Gewichtsinformation haben und somit immer die falsche Bremskraft auf die Strasse bringen .
    Ich wollte dir nicht den Spass verderben ( ich hab selbst die Luftfedern drin ( im Voyi ) und manchmal hüpft er richtig vor Freude . An der VA würde ich allerdins keine Höhe ändern sondern vielmehr nach stärkeren Federn ausschau halten evtl. die vom Diesel da die gewohnheitsmässig etwas stärker sind, was allerdings auch 2-3cm bringen kann wobei auch hier die Lebensdauer der Antriebswellen zusätzlich angegriffen wird . Jedenfalls würde ich wenigstens vorne die Bremskraft ausnutzen die er auf die Straße bringt um Notfalls auch ein Gespann im einigermassen sicheren Bereich zum stehen bringen zu können . Bezgl. des ALB würd ich einen Fachmann kontaktieren ,der weiß einen Weg um dem Dicken
    das richtige Gewicht zu übermitteln .
    Bleib schrottfrei und fröhlich
    mit bestem Gruß aus Altenburg
    Hans

  • Hallo Hans,
    vielen Dank für deinen Tipp.
    Also für die VA kommen
    orig.Federbeine vom 2.8 CRD Automatik da ich es auch so kenne das die
    Dieselfedern stärker sind was noch den Vorteil bringt das er nicht so
    schnell schauckelt beim Seitenwind.
    Bezüglich der Luftfederung... Kennst du so einen Fachmann?
    Gibt es noch andere Tricks/Tipps das System zu "verar...en" damit die hinteren Bremsen gut funktionieren?
    Ich komme aus HH und hier sind kaum Leute die sich mit unseren "Exoten" auskennen.


    Schönen Gruß
    Sebastian

  • Hi Sebastian,
    ich weiss jetzt nicht genau was du damit bezweckst aber ich kann dir nur sagen was ich gemacht habe damit mir der Wowa
    nicht immer den Ar... auf den Boden gezogen hat :
    Du hast 3 Möglichkeiten 1.Federpakete hinten mit Schäckel höherlagern
    2.Federpaket mit einer zusätzlichen Blattlage verstärken
    oder 3. hinten permanent längere Federbeine einsetzen und ALB-Stab entsprechend verlängern was allerdings nur bei manuellem ALB-System möglich ist . Bei elektronischem ALB müsste das
    Kästchen entsprechend der Federlänge unterlegt werden da hier der Abstand zur Achse
    maßgebend ist.
    Ich hoffe Dir etwas geholfen zu haben .Ich kann Dir allerdings Zeichnungen anfertigen und nach einscannen zuschicken. Meld Dich .
    Mit bestem Gruß und weiterhin Schrottfrei
    Hans

  • man kann schon ein Fahrzeug höher legen und auch mit dem Segen des TÃœV`s, allerdings kostet das schon einiges so um die
    1300,00 € Material + Einbau + TÜV Abnahme + Eintragung in die Papiere.

  • Hallo Ihr beiden,
    danke für die Antworten :thumbup:


    @Hans:
    Er soll bei mir höher damit er im Baladenen Zustand nicht mit dem Gastank zu tief unten ist (auch wenn alles nach Vorschrift und eingetragen ist) und nicht irgendwo hängen bleibt. Zudem möchte ich bald einen WoWa-Schein machen und daher genau wie bei dir damit er nicht mit dem Poschi zu weit unten ist. Und da bei vielen Campingplätzen unebene Wege sind ist schon ganz gut, wenn der Poschi etwas mehr oben ist mit dem Gastank.


    bierdruck:
    Ja da hast du recht, alles zusammen würde mich ca.2000 Euro kosten inkl. Einbau und Eintragungen mit Tests durch den Tüv.
    Das System bekomme ich über gute Bekannte, zu einem guten Preis, die in dem Bereich arbeiten. Mal schauen, wahrscheinlich wird es wie Hans vorgeschlagen hat... mit den Blattfedern etwas "steifer" machen damit er nicht so in die Knie geht dabei bleibt ja alles erhalten und funktionsfähig.


    Danke euch beiden :thumbup:
    Schrottfreie Fahrt und schönes WE